Orchidee6Negative Gedankenmuster und „Selbstgespräche“ beeinflussen unser tägliches Erleben und Handeln.

Nur die eigene liebevolle Haltung zu sich selbst aber und ein wertschätzender Umgang mit anderen verhelfen uns immer zu einer guten und positiven Lebenseinstellung.

Um dahin zu kommen ist es wichtig, sich öfter die eigenen Gedankenmuster anzusehen und zu hinterfragen.

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab

Diesen Satz prägte bereits der römische Kaiser und Philosoph Mark Aurel (*121, † 180)

Positives Denken und Affirmationen alleine helfen hier allerdings nicht weiter.

Klarheit mit THE WORK

In der Beratung können die Ursprünge von negativen Gedankenmustern und Blockaden aufgespürt und gemeinsam bearbeitet werden. Ein sehr wirkungsvolles Instrument, diese Denkmuster zu identifizieren und auf Wahrheit zu prüfen ist The Work. Wer diese Methode kennen lernen möchte, den lade ich zu meinen Kennenlern-Abenden ein.

Hier finden Sie erste Informationen.